Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

ÖKOPROFIT®-PROJEKTE

 

Die Projekte ÖKOPROFIT®
basieren auf ein Public-Private-Partnership (PPP) Modell, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte einbindet.

LogoDE-Pe

 

Haben Sie Interesse die ÖKOPROFIT®-Methode kennen zu lernen?

ÖKOPROFIT®, “ÖKOlogische PROjekt Für Integrierte Umwelt-Technik”, ist ein kommunales Programm zur nachhaltigen Wirtschaftsförderung, das im Jahre 1991 in der Stadt Graz, die Grazer Universität und das Cleaner Production Center CPC Austria entwickelt wurde. Seit der ersten Implementierung der ÖKOPROFIT®-Methode in München im Jahre 1998 steigt die Zahl der deutschen Kommunen, die dieses Projekt durchführen.

Durch die Entwicklung von integrierten Umwelttechnologien und die Beachtung der Nachhaltigkeitsprinzipien strebt ÖKOPROFIT® sowohl nach ökologischen als auch nach ökonomischen positiven Ergebnissen. Die Ziele von ÖKOPROFIT® integrieren sich in die Ziele der Lokalen Agenda 21 und des Abkommens von Rio de Janeiro.

So ermöglicht ÖKOPROFIT® durch das Prinzip der PPP (Public-Private-Partnership) eine “win-win”-Situation, die  die verschiedenen Aspekte beinhaltet:

►    Die Identifizierung von Einsparmöglichkeiten durch Umweltmaßnahmen

►    Die Steigerung des Umweltbewusstseins der Mitarbeiter/innen

►    Die Reduktion des Ressourcenverbrauchs von Seite der Betrieben

►    Die Vernetzung der teilnehmenden Betrieben und der Kommune / des Kreises

►    Die Steigerung der Anerkennung der teilnehmenden Betrieben für deren Umweltaktivitäten

 

Ziele des Projekts: ÖKOPROFIT®…

►   führt zu Einsparungen beim Rohstoff-, Wasser- und Energieeinsatz (Input),

►   führt gleichzeitig zu einer Reduzierung der Emissionen und Abfälle (Output),

►   reduziert die Kosten für Beschaffung und Entsorgung,

►   führt zu effizienteren und transparenteren Prozessen in Produktion und Dienstleistung,

►   erhöht durch Information und Einbindung der Mitarbeiter/innen, deren Motivation und Identifikation,

►   verbessert die Rechtssicherheit (Compliance) und reduziert die damit zusammenhängenden Risiken,

►   fördert und erleichtert die Kommunikation zwischen Unternehmensleitung, Mitarbeitern, Kommune und weiteren Beteiligten (Berater, Wirtschaftsförderung, IHK),

►   verbessert das Unternehmens-Image durch Einbindung in die verschiedenen PR-Aktivitäten,

►   trägt in der Summe zur nachhaltigen Entwicklung und zur Sicherung der Arbeitsplätze bei.

Was beinhaltet die ÖKOPROFIT®-Methode?

► Individuelle Beratung der Unternehmen (Analyse von Stärken und Schwächen, Identifizierung von Einsparpotentialen, Erarbeitung von Maßnahmen etc.)

► Thematische Workshops und Informationsaustausch im Rahmen von regelmäßigen Treffen (u.a. zu Energie-, Wasser- und Abfallmanagement, Umweltrecht, Umweltmanagement)

► Netzwerkbildung zwischen den teilnehmenden Betrieben und der Stadt

Frau Dr. Balcázar, CEO von ENVIROpro, ist zertifizierte ÖKOPROFIT® Senior-Beraterin. Sie hat die Ausbildung in der Grazer ÖKOPROFIT®-Akademie in 2004 abgeschlossen. Damit ist die Qualität der Projektleitung gemäß den Richtlinien von ÖKOPROFIT® gesichert.

Sie begleitet seit 2003 ÖKOPROFIT-Projekte in Mülheim an der Ruhr und bietet bei der Durchführung eines ÖKOPROFIT®-Projektes interessierten Kommunen ihre Expertise an. Ergänzt wird das Team durch fachlich versierte Ingenieure.

Am Ende des Projekts wird eine Prüfung des Unternehmens durchgeführt, die deren die Implementierung der identifizierten Umweltmaßnahmen von einer unabhängigen Prüfungskommission ausgewertet werden. Die Unternehmen, die diese Prüfung erfolgreich abschließen, werden mit dem ÖKOPROFIT®-Zertifikat in einer (wenn möglich öffentlichen) Veranstaltung ausgezeichnet.

Insbesondere für die KMUs, die an der Einführung der ISO DIN 14.001 interessierte sind, kann ÖKOPROFIT® als Grundlage benutz werden, und dabei kann Zeit und Ressourcen bei der Implementierung gespart werden.

 

Schema

Aktuelle ÖKOPROFIT®-Projekte:

-       ÖKOPROFIT®-Muelheim an der Ruhr 2013/2014 (6. Runde)